SCHREIBWEISE:

In der Literatur wirst du zur Beschreibung von Dur-Dreiklängen häufig die Schreibweise 1-3-5 finden. Da der 3. Ton bei den Moll-Dreiklängen immer einen Halbton unter dem 3. Ton der Dur-Dreiklänge liegt, werden Moll-Akkorde gerne mit 1-b3-5 angegeben.

 

Kennst du also die Noten eines Dur-Akkords, kannst du einfach den 3. Ton um einen Halbton herabsetzen und  du erhältst den Moll Akkord.

Anmerkung:


In diesem Kapitel beziehe ich mich immer wieder auf einzelne Noten am Griffbrett. Nebenstehend findest du eine Aufsstellung, welche das Griffbrett mit all seinen Ganz- und Halbtönen darstellt. Ich empfehle dir das Dokument auszudrucken und beim Durchdenken dieses Kapitels bereit zu halten.

        In der Literatur wirst du zur Beschreibung von Dur-Dreiklängen häufig die Schreibweise 1-3-5 finden. Da der 3. Ton bei den Moll-Dreiklängen immer einen Halbton unter dem 3. Ton der Dur-Dreiklänge liegt, werden Moll-Akkorde gerne mit 1-b3-5 angegeben.

Kennst du also die Noten eines Dur-Akkords, kannst du einfach den 3. Ton um einen Halbton herabsetzen und  du erhältst den Moll Akkord.

Alles hat ein Ende... auch dieser Workshop

 

Du bist nun am Ende des Akkord-Workshops angelangt. In den einzelnen Teilen hast du glernt, wie du Akkorde in der offenen Position zusammenbauen, zerlegen und auf dem Griffbrett spielst. Du bist in der Lage hunderte Akkorde mithilfe Barré Griffen am gesamten Gitarrenhals auf und abzuspielen, ohne diese jemals gelernt zu haben und du hast erste Erfahrungen mit dem Komponieren eigener Lieder gemacht.

Solltest du mehr über das Thema Improvisieren und Songwriting erfahren wollen, so empfehle ich dir meine Tonleiter Workshops näher anzusehen. Eine Übersicht aller Workshops findest du hier.

Wenn dir der Workshop gefallen hat, würde ich mich über einen "Like" freuen.

Tab.: Leicht barrierbare Akkorde

Sattel

Bundstäbchen

Abb.: Standardstimmung: E-A-D-G-B-e

Teil I - Töne, Halbtöne & Co.

 

Grundlagen Workshop

Teil I

In diesem Abschnitt werden die grundlegendsten Begriffe der Musiktheorie vorgestellt

Teil II

Dieses Kapitel befasst sich mit der Auswahl von Tönen & deren zeitlichen Anordnung und Abfolge

Teil III

Dieses Kapitel stellt die beiden Tongeschlechtern Moll und Dur und deren Tonleitern vor

Weitere Kapitel:

Website Titel <h1> 38px Open Sans italic

Seitentitel <h2> 32px Open Sans italic

Riesige Überschrift <h3> 25px Open Sans

Große Überschrift <h4> 22px Open Sans italic

Mittlere Überschrift <h5> 20px Open Sans italic
Kleine Überschrift <h6> 18px Open Sans italic

Textabschnitt 1 18px Open Sans

Textabschnitt 2 15px Open Sans

Textabschnitt 3  12px Open Sans