Country Lick #4 (ID: CL004)

 

 

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du mit Hilfe von Terzen auf den Saiten G/B ein typisches Country-Style Lick spielst.

 

Da zwei benachbarte Saiten gespielt werden, bietet es sich an, den Mittelfinger und Ringfinger der Schlaghand zu verwenden (ohne Plektrum).

 

Aufgrund der zwei benachbarten Saiten, die zeitgleich gespielt werden, wird in diesem Zusammenhang gerne von „Doublestops“ gesprochen. Terzen werden in der Country Musik quasi immer als Doublestops gespielt.

 

Um das Riff etwas lebendiger zu machen, kannst du dich der Chromatik* bedienen, Slides einfügen und abgedämpfte Saiten einsetzen.

 

*Chromatik:

Unter Chromatik versteht man die „Umfärbung“ diatonischer Tonstufen durch Erhöhung oder Erniedrigung um einen Halbton (z.B.: A zu G#).

 

 

Beginnen wir mit der einfachen Form des Riffs:

 

Abb. Lick #3.1:  Einfache Doublestops

 

 

Peppen wir als nächstes das Lick noch mit Slides und etwas Chromatik auf.

 

Abb. Lick #3.2:  Terzen mit Slides und Chromatik

 

 

 

Abgedämpfte Saiten verleihen einen perkussiven Klang und bereichern das Riff noch um zusätzliche Akzente.

 

Abb. Lick #2.3:  Erweiterung mit abgedämpften Noten

 

 

Hat dir dieses Lick gefallen? Dann würde ich mich über ein "like" von dir freuen.

 

Please reload

RSS Feed Sticky Tunes
Please reload

Kategorien
Please reload

Blogger und Gastautoren,  herzlich willkommen!

Du schreibst gerne und dein Herz schlägt für deine Gitarre? Du hast Interesse, Gitarren-Neulingen das Erlernen der Gitarre leichter zu machen und dein Wissen mit der Welt zu teilen?

 

Dann schreib mir und werde ein wertvolles Mitglied des Sticky Tunes Projektes.

Sticky Tunes - kostenlose Workshops, Lern- und Merkhilfen für Gitarristen